HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
10:16 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Natalia Wörner hält gesellschaftliches Engagement für unabdingbar

Die Schauspielerin Natalia Wörner hält gesellschaftliches Engagement für unabdingbar. "Es gibt zwei Optionen: Entweder man macht etwas, in der Hoffnung, dass es etwas bewirkt. Oder man lässt es bleiben", sagte Wörner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

"Und ich habe für mich entschieden, dass die zweite Option keine Option für mich ist." Ihr Motor sei es, etwas zu tun und Dinge zu verändern, auch wenn es nur ein kleiner Beitrag sei. Wörner ist seit 2006 Botschafterin der Kindernothilfe. Sie war mit der Organisation unter anderem in Thailand, Äthiopien und erst vor wenigen Wochen im Libanon. Ihr politisches Interesse erklärt sie so: "Ein bestimmter Blick auf die Welt, der kritisch ist, war immer da". 2016 wurde die 50-Jährige für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Wörner ist durch Filme wie "Die Säulen der Erde" und "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" bekannt, sie spielte in mehreren "Tatort"-Episoden und dreht Ende August den vierten Teil der TV-Reihe "Die Diplomatin" in Prag.

Meldung vom 08.08.2018

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise