HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
22:08 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Mehrheit hält Huawei-Geräte für sicher

Eine Mehrheit der Deutschen (51 Prozent) hält Endgeräte des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei für sicher und hat keine Sorgen vor möglichen Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov am Donnerstag für das "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Nur 22 Prozent der 702 Befragten halten Huawei-Geräte nicht für sicher und sind wegen möglicher Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat besorgt.

27 Prozent der Befragten waren sich unsicher oder wollten keine Angaben machen. Nach der Festnahme von Meng Wanzhou, der Finanzchefin von Huawei, ist der Konzern noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die USA warnen vor Sicherheitslücken und möglicher Spionage. Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland sagen, dass sie bei Huawei keine Sicherheitslücken feststellen konnten. Sie halten daran fest, Komponenten des chinesischen Ausrüsters für ihre Infrastruktur einzusetzen. Huawei kooperiert mit den drei Mobilfunkanbietern in Deutschland beim Ausbau des 4G- und 5G-Netzes.

Meldung vom 06.12.2018


Foto: über dts Nachrichtenagentur

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise