HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
12:01 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
Spahn wertet Corona-Antikörpertest auf

Das Bundesgesundheitsministerium wertet den Corona-Antikörper-Test deutlich auf. Erleichtert werden solle so der Nachweis für unwissentlich Infizierte, die ebenfalls nur eine Impfdosis benötigen, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) der "Bild" (Samstagausgabe). So solle unkompliziert der Nachweis ermöglicht werden, sich nur einmal impfen lassen zu müssen.

Viele Bürger seien infiziert gewesen, ohne es zu merken. "Mit einem qualitativ hochwertigen Antikörpertest kann man das mittlerweile sicher nachweisen." Darum gelte zukünftig jeder als vollständig geimpft, "der mit einem Antikörpertest eine durchgemachte Infektion nachweisen kann und sich einmal hat impfen lassen". So bekämen noch mehr Impfwillige ihre Freiheit zurück. Die neue Regel wird laut Gesundheitsministerium zeitnah auf der Homepage des Paul-Ehrlich-Instituts bekannt gegeben und gelte ab dann. Die Impfverordnungen müssten nicht angepasst werden. Die Kosten für den Antikörper-Test würden allerdings nicht übernommen. Derzeit liegen sie bei etwa 20 bis 25 Euro. Für den Status als Genesener (6 Monate ab Infektion) ist weiterhin ein positiver PCR-Test als Nachweis erforderlich. Da sich auch mit hochwertigen Antikörper-Tests nicht feststellen lässt, wann sich jemand infiziert hat und wie gut die Schutzwirkung ist, sind Antikörper-Tests nach wie vor nicht als Nachweis für den Status "Genesen" geeignet.

Meldung vom 17.09.2021

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise