HALLE ON
      newsroom@HalleON.de
07:26 UHR
MARKTPLATZ
Mitte
Innenstadt, Paulusviertel, Mühlwegviertel
Nord
Landrain, Frohe Zukunft, Trotha, Giebichenstein
Ost
Freiimfelde, Diemitz, Büschdorf, Bruckdorf
Süd
Silberhöhe, Ammendorf, Gesundbrunnen, Böllberg
Neustadt/West
Neustadt, Kröllwitz, Dölau, Heide-Nord
HFC
Nachrichten und Spielberichte vom Halleschen FC
55-Jährige an Magendurchbruch verstorben
Foto: dts Nachrichtenagentur

Die 55-jährige Frau, die am Samstag tot in ihrer Wohnung in Silberhöhe aufgefunden wurde, ist an einem Magendurchbruch verstorben. Das sagte Staatsanwalt Klaus Wiechmann der "Mitteldeutschen Zeitung", die damit ihren Bericht vom Dienstagmorgen korrigierte, wonach die Frau vermutlich verhungert sei. Die 55-Jährige sei zwar stark abgemagert gewesen, habe aber bis zu ihrem Tod gegessen und getrunken, sagte Rüdiger Lessig, Direktor der Rechtsmedizin in Halle.

Offenbar hatte die Frau bereits über mehrere Monate hinweg kein Einkommen mehr. Nach Angaben des Jobcenters Halle hatte sie zuletzt die Zusammenarbeit abgelehnt. Auch angebotene Hilfe habe sie nicht angenommen, sagen Vermieter und Nachbarn. Die Staatsanwaltschaft schließt ein Fremdverschulden aus und sieht nach Angaben eines Sprechers keinen Anlass zu Ermittlungen.

Meldung vom 11.09.2012

© HalleON.de 2012 | Impressum & Datenschutzhinweise